DIE IDEE DER QUELLREYCHE

Nach Beschluss des OR und der Schlaraffiade des h. R. Sarebrucca im Ostermond a.U.159, wurde die Idee des Rt. OPNOP umgesetzt, Quell-Reyche als Gegengewicht zu den Lethe-Reychen zu etablieren.

Gedanklicher Mit-Autor: Rt. Petrolius (278).

Es wurde das Quell-Reych I proklamiert.

Was ist neu?

Die neue Jahrung a.U.161 hat begonnen und damit die zweite Hälfte der Winterung

und wir können zwei neue Quellreyche begrüßen.

Im Windmond a.U.160 kam das h.R. Bey den Sieben Schwaben (382) dazu,

und im Christmond a.U.161 wurde das h.R. Am Eschenwege (312) aufgenommen.

 

 

Aktuelle Termine von Quellsippungen:

Castellum Misena (428)                        14.03.2020

Gorlitia (427)                                        17.04.2020

Entwicklung

Es proklamierten sich bisher zum Quell-Reych die Sarebrucca (158), die Gorlitia (427), das Castellum Misena (428), Ob der Hamel (336), die Dresa florentis (411) und das Feldlager Arnstadt/Gotha zum Quell-Lager A.

Wir haben Zuwachs bekommen!

Das h.R. Im Sachsenwald (389) proklamierte sich am 4. im Heumond a.U.160 zum Quell-Reych VI

Ein uhuhertzliches Willkomm!